18.06.2017

Was nützt einem das Stativ , wenn das Objekt sich bewegt.

Das Problem aller Bilder ist die Schärfe, Ist  flächenmässig nicht genug Schärfe vorhanden wirkt ein Bild unscharf.  Gegen solche Dinge hilft immer ein Stativ und Abblenden.   Nur was nutzt einem ein Stativ, wenn sich in der Nacht das Objekt  bewegt. Nun wie  ja meine Fans wissen sieht man als Brillenträger in der Nacht noch weniger als am Tage, dementsprechend verlässt man sich eher auf ein Objektiv mit Autofokus und hofft das Beste, das die Nachkontrolle auf dem Display zur Strapaze für die Augen und  den Verstand wird muss ich keinem Brillenträger erklären. Leider schränkt die Objektivwahl auch die Möglichkeiten ein, denn so bleiben nur zwei Objektive  die in Frage kommen, ein 28er und das lichtstarke 50er.