10.09.2014

Wasserspiele in den Wallanlagen.


Feuerwerk leuchtet selber, Wasser muss zwangsläufig von einer Lichtquelle erhellt werden. Normalerweise nimmt man die erste Einstellung frontal zum Objekt auf, und erhält Bilder die alle anderen aufnehmen. Es geht auch anders ,nur was passiert wenn man keine andere Möglichkeit hat, Büsche Schaulustige denen man die Sicht stielt, Lautsprechermasten Bäume. Statischer geht es nicht, bietet aber die Möglichkeit Aufnahmen als Layer zu stacken.























Ich besuchte das Event  ein zweites Mal ,  um eine ganz andere Idee zu realisieren. Von der Seite und ganz nah am Objekt, wenig Wasser zwischen mir und den Fontainen, das verspricht klare Bild bei niedriger Empfindlichkeit und schnellen Zeiten, möglicherweise auch ohne Stativ. So lässt sich dann auch Hochformataufnahmen realisieren die dynamischere Aufnahmen Möglich sind nun Brennweten von ganz kurz bis  lang. Das Licht lässt sich besser staffeln und  die Schatten ergeben ein besseren Hintergrund.  Mein Favorit sind die Renaissancefontainen, die sich an der Seite befinden. Schnelle Zeiten versprechen auch  die Bewegung dieser Objekte einzufangen.  Alles viel besser.