29.04.2013

Nikon 1,8 /85mm

Einige Dinge funktionieren mit einem Nikon  Objektiv einfach nicht,  das ist mein bisher gültiger Standpunkt den ich auch bis zum nächsten Objektiv vertrete. Aus diesem Grund schaffte ich mir die beiden Voigtländer Objektive an, und so wie es aussieht werden es noch mehr dieser Objektive meine Arbeit bereichern.

Auf der anderen Seite  braucht man öfter als man denkt eines dieser schnörkellosen Objektive welche Nikon seit Jahrzehnten verkauft.  Nicht super scharf  dafür unproblematisch in der Gesamtleistung. Wenn man sich die Konstruktionen des alten 85er ansieht bemerkt man das der 6 Linser  der Konstruktion nach  mit den 50ern zu vergleichen ist, während das neuere 1,8 G eine Tripletkonstruktion darstellt. Der große Vorteil der alten Objektive ist die bauliche Symmetrie, Bildfehler die vor der Blende entstehen werden weitgehend durch die selbe verkleinerte Linsenkonstruktion hinter der Blende ausgeglichen , das ist die Idee symmetrischer Objektive: Der  Nachteil ist die bedingte Nahfeldtauglichkeit und  die Tatsache das sie erst abgeblendet eine gewisse Plastizität zeigen. Wenn man die Charakteristik dieser Objektive kennt überrascht die Leistung des 1,8/85 Nikkor nicht. Wann setzt man nur anstatt eines Triplets wie das Apo-Lanthar ein  85er Gauss wie das Nikkor ein. Überall dort wo die Schärfeebene nicht im Nahbereich liegt, hohe Kontraste vorhanden sind ,oder eben weichere Ergebnisse in Nahfeld gewollt sind. Aus diesem Grund versuchte ich das 85er Nikkor genau falsch einzusetzen und erhielt nach besten Wissen dies bearbeite Bild. Es wirkt für mich Matt, aber sehr eben, nicht sehr scharf, aber durch den niedrigen Kontrast erhält man ein gewissen Showeffekt da die Lichter in Hintergrund sich gegenseitig beeinflussen.

20.04.2013

Die Schere

 Das Bild ist schon älter, zugegeben, nur sind solche Aufnahmen ein guter Gradmesser wie gut man wirklich über die Jahre wurde, oder besser gesagt wohin sich die eigene Technik verändert hat.  In diesem Fall war es  Silverefex 2 , das auf einem Computer Einzug hielt. Ich möchte mich nicht über dies Programm auslassen. Im Grossen und Ganzen  kann man dies Aussehen auch anders herstellen , nur eben nicht so schnell. Der Vorteil liegt darin das die Nik Software per Übergabe funktioniert und damit auch  aus Gimp angesprochen werden  kann.


15.04.2013

Nebel am Morgen

Letzte Woche als es in der Nacht dunkel war, ich weiss..... es jede nach dunkel, bemerkte ich die ersten Kröten auf ihrer Wanderschaft nach dem Winter , dies ist ein untrügliches Zeichen dafür das die Vegatation anfängt Wasser in die Luft abzugeben. Dies hat wiederum zur Ursache zumindest Bodennebel entsteht. Am nächste Morgen war die Überraschung vollkommen denn es vom feinsten neblig.

 Der zweite Punkt bestand darin das mich als Nutzer der Software mit der aktuelle NIK Software bedacht hatte.  So entstanden die diese Bilder.


06.04.2013

Messehalle

Ich weiß genau ihr werdet nun alle in die Karolinenestrasse gehen und dies Gebäude fotografieren.


01.04.2013

Es geht weiter

Abgesehen das mich das Wetter mürbe macht, mir die Zeit davon läuft weil die Sonne nicht das ganze Jahr flach steht , bin ich wirklich gelassen, denn ich weiss wie es funktioniert und warum es funktioniert. Ich brauche nur noch Hammer Licht. Zugegeben fielen die ersten Bilder nicht besonders aus, was mich auch nicht weiter wundert, aber immerhin eine Chronolgie ergibt. Man lernt jeden Tag mit seinen Werken, Alles in allem rechen ich mit 30 Bildern das Jahr wobei tatsächlich deutlich mehr veröffentlicht werden.  wenn alles klappt und sich nichts zeitlich verschiebt gibt es wieder eine limitierte Einzelbildsammlung  des Themas. Wenn nicht........... dann hoffen wir alle auf das nächste Frühjahr.