30.09.2012

Blaue Stunde bei Vollmond

Jedesmal wenn ich an der Fußgängerbrücke am Fischmarkt vorbei gehe packt mich das kalte Grausen angesichts der betonierten Einöde die mich jedesmal erwartet. Das einzige Detail sind die 70er Jahre Lampen die den Weg ein ganzes Stück bis zu den Landungsbrücken säumen.  Ich sagte noch zu meinem Kollegen, wie cool es wäre wenn die Lampen angehen würden.














 Eine Minute später war es soweit, die Sparlampen wurden langsam heller während der Mond sich deutlicher gegen den dunkler werdenen Himmel abzeichnete.  Ich konnte zuschauen wie sich die Szene veränderte, man tut besser daran jetzt wie ein wilder daruf los zu fotografieren, da es die wichtigsten Minuten der blauen Stunde sind und in dieser Zeit die besten Aufnahmen entstehen. Daher fand ich es auch nicht prickelnd das Stativ zu zweit zu benutzen , lieber fotografierte ich freihand und passte den ISO Wert meiner Fuji an, die Nikon blieb im Rucksack obwohl sich dort auch das 12 24er befand. Allerdings muss man  in diesen Minuten schnell sein oder es ist dunkel, der Mond an der falschen Stelle oder andere Dinge die unser Planet als Sauerei zu bieten hat. Ich drehte mich noch einmal um, um die Szene ganzheitlich zu erfassen und schoß noch ein paar Aufnahmen.

Welch  gelungenen  5 Minuten.................