09.04.2012

U-Bahn Landungsbrücken


Nachdem ich gestern völlig die Zeit verschlief, die Wallanlagen keine Wasserspiele boten, die Kirschblüte zwar voll im Gange ist, mir aber nicht das erhoffte Motiv bot auf das ich seit Jahren hinarbeite, kam auch aus lichttechnischen Gründen nur ein Szenenwechsel in Frage. Immerhin bot das schon wieder flach einfallende Licht ein paar Silhouette die diesmal etwas mehr Farbe vertragen konnten, zumindest hatte ich  mir dies vorgenommen.  Es zieht mich immer zu den Landungsbrücken , und vorallem dort übt die oberirdisch gelegene U-Bahn ein ganz besonderen Reiz auf mich aus weil man  in Augenhöhe mit dem Licht fotografieren kann, während man an vielen anderen Stationen dies vergeblich sucht.Wie ein Innenarchitekt mit Hilfe eines Farbfächers, malte ich mir im Geiste Farbschemen aus die ein schwarzweißes Bild erweitern können. Sei es ein Mix aus Türkis und Holztönen oder lieber ein hinzuaddiertes Blau um dem einfallenden Licht etwas Aufregendes zu geben. Obwohl dies zwar in der Nachbearbeitung entstehen würde ist es für mich wichtig um ein Idee zu erhalten wie das spätere Bild später aussehen wird und auf was bei der Auswahl der Szene ankommt.


Ich finde diese Bilder die gelungensten des Tages, weil es unter andern die Szene noch realistisch wieder geben und zugleich den Charakter der Station  unterstützen. Kein großes Kino hinsichtlich des Motivs , aber trotzdem  Bilder das sich sehen lassen können und tendenziell meinen Vorstellungen entsprechen .