08.04.2012

ostern 2012

Seit einigen Jahren fotografiere ich Ostern direkt vor der Tür. Etwa 300 Meter Luftlinie an der Küste, wird Jahr für eines der vielen abgebrannt. Jahr für Jahr  fotografiere ich auch ähnliche Dinge ohne dabei recht zu wissen was daraus wird. Dies Jahr entstand eine Aufnahme der besonderen Art. Nicht das übliche Orangerot sondern eher ein gewissen Anteil Preußisch Blau verhilft dem Bild zu seinem Ausehen.


Ich habe Respekt vor Bildern die direkt in der Kamera entstehen und nicht  viel später in der Nachbearbeitung, obwohl ein gewisser Anteil meiner Bilder ihren Glanz in der Nachbearbeitung erhalten. Dies Bild hat ich noch nicht einmal einen Farbabgleich erhalten. Die Retusche war auch nicht notwendig da es eine Geschichte erzählt die man erst bei längerer Betrachtung erkennt. Ehrlich gesagt hatte ich noch nie ein klerikaleres Bild obwohl ich es nicht vor hatte dies aufzunehmen. Ok das Osterfeuer ist eine rituelle Handlung, und der Mann der die Hände zum hebt besteht  aus zwei Figuren. und der zweite drehte sich nur zufällig um. Nur unser Gefühl verhilft den Bild zu seiner Mystik.